NEW

KB SILVERLINE.PRO provides not only light – it provides well-being and security in administration and production

Light is not equal to light: Healthy light is the central element of ergonomic work place layout

To the ergonomically equipped job there is a variety at regulations. Apart from the adherence to the laws it concerns in the long run that the employees on their job can probably-feel and unfold so their full efficiency.

For the ergonomic organization of your office and industrialism places is bright, homogeneous, glare-free and individually adjustable light of central importance. 

Incomplete color spectrum of a conventional fluorescent tube
Harmonious color spectrum of our LED modules with 4000 k

 

The fluorescent tubes usual within the professional range contain only very small, overemphasized cutouts the color spectrum in the ranges blue, green and yellow. Thus develops an unphysiological, incomplete color spectrum, which affected the hormonal balance. At the same time that, although usually unconsciously noticed, is 100-120 cycle per second-flares of usual fluorescent lamps, which is produced by the alternating voltage frequency by 50 and/or 60 cycles per second, a substantial stress factor.

Thus the mirror of the drive and stress hormone cortisol rises, while the body produces at the same time the reassuring hormone melatonin, which normally stimulates the sun only with sunset light. A hormonal contrast bath, which can have health following: as for example tiredness, concentration and metabolic disturbances.

The LED modules used by us offer a by far homogeneous color spectrum and increase already thereby the subjective well-being on the job. Improved light feeling and a significantly higher concentration after the re-equipment of fluorescent tubes on LED lighting were proven 2015 in a study of the Federal Ministry for education and research (BMBF).   

Healthy light depends always of the ingredients

Ingredients for the profile OD systems of K + B are both the outstanding quality the used LED as well as a know-how for many decades in electronics and control engineering.

Only high-quality LED in combination with a perfect a light construction and light control secure a homogeneous flash spectrum, the guaranteed lifetime of the bulbs and a flicker-free, glare-free and pleasant work light.

With the economical PWM dimming (pulse width modulation) the LED's are currently supplied with a constant full load. In order to be able to steer the brightness, the supply in consequence is switched fastly on and off, an effect which is noticed by our slow-acting eyes as dimming. This rarely detectable flickering causes health impairments.
The amplitude dimming used by us reduces the brightness the LED by reduction of the current supply and provides a flicker-free workspace lighting. For more well-being and security.

Different investigations occupy besides that from cost reasons with LED the PWM Dimmung frequently used to the individual light control and associated stroboscope-like flickering stress release lights ** and the health impairs. Although the flicker frequency lies usually outside of the conscious perception, can be headache, general indisposition, metabolic, co-ordination and sleep disturbances the result. 

Alleged savings with the lighting of administrative, sales, camp and production areas become so fast with superficial price decisions the very expensive pleasure: Tiredly and headache-troubled employees harm the productivity.

We therefore exclusively work with similar dimming (amplitude dimming) and high-quality, technically developed electrical ballasts: Luminous intensity the LED is obtained so not by pulsating interruptions of circuit, but by linear change of the current amplitude of the forward current. 

Thus our LED lighting systems homogeneous creates, flicker-free* work light over the entire lifetime of the bulbs and provides for the well-being, the efficiency and in the long run the security of its employees.

 

Rest flares by the alternating current frequency with about 2%

** in an investigation of the University of Darmstadt the stroboscope effect of PWM gedimmten lights in office environment and its negative effects on concentration and co-ordination was proven (research association automotive engineering E.V., FAT series of publications 270, S.18, flicker effects of far interior lighting, research centre: Technical University of Darmstadt, field of activity illuminating engineering)

*** “LED macht Schule“ – Evaluation of the re-equipment of school lighting on LED in the context of the leading market initiative, study of the Federal Ministry for education and research (BMBF), 2015, in co-operation with Institut for resources efficiency and energy strategies (IREES), Karlsruhe and the technical University of Darmstadt, field of activity illuminating engineering

Lückenhaftes Farbspektrum einer herkömmlichen Leuchtstoffröhre
Harmonisches Farbspektrum unserer LED-Module bei 4000 k

Die im professionellen Bereich üblichen Leuchtstoffröhren enthalten nur sehr kleine, überbetonte Ausschnitte des Farbspektrums in den Bereichen Blau, Grün und Gelb. Dadurch entsteht ein unphysiologisches, lückenhaftes Farbspektrum, das den Hormonhaushalt beinträchtigt. Gleichzeitig ist das, wenn auch meist unbewusst wahrgenommene, 100-120  Hz-Flimmern gewöhnlicher Leuchtstofflampen, das durch die Wechselspannungsfrequenz von 50 bzw. 60 Hz erzeugt wird, ein erheblicher Stressfaktor.

So steigt der Spiegel des Antriebs- und Stresshormons Cortisol, während der Körper gleichzeitig das beruhigende Hormon Melatonin produziert, das normalerweise die Sonne erst mit dem Abendlicht stimuliert. Ein hormonelles Wechselbad, das gesundheitliche Folgen haben kann: wie beispielsweise Müdigkeit, Konzentrations- und Stoffwechselstörungen.

Die von uns verwendeten LED-Module bieten ein weitaus homogeneres Farbspektrum und erhöhen schon dadurch das subjektive Wohlbefinden am Arbeitsplatz. Verbessertes Lichtempfinden und eine signifikant  höhere Konzentration nach der Umrüstung von Leuchtstoffröhren auf LED-Beleuchtung wurde 2015 in einer Studie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) nachgewiesen.   

Gesundes Licht ist immer eine Frage der Zutaten

Zutaten für die Profi-LED-Systeme von K + B sind sowohl die herausragende Qualität der verwendeten LED sowie ein jahrzehntelanges Know-how in Elektronik und Steuerungstechnik.

Nur hochqualitative LED in Kombination mit einer perfekten Leuchten-Konstruktion und Lichtsteuerung sichern ein homogenes Lichtspektrum, die garantierte Lebensdauer der Leuchtmittel und ein flimmerfreies, blendfreies und angenehmes Arbeitslicht.

Bei der weit verbreiteten weil auch kostengünstigen PWM Dimmung (Pulsweitenmodulation) werden die LED’s mit einem konstanten Arbeitsstrom versorgt. Um die Helligkeit steuern zu können, wird der Strom in schneller Folge ein- und ausgeschaltet, was unser träges Auge als Dimmung wahrnimmt. Dieses Flackern führt zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen.
Die von uns eingesetzte Amplitudendimmung reduziert die Helligkeit der LED durch Reduktion der Stromversorgung und sichert so eine flimmerfreie Arbeitsbeleuchtung. Für mehr Wohlbefinden und Sicherheit.

Verschiedene Untersuchungen belegen zudem, dass die aus Kostengründen bei LED Leuchten häufig genutzte PWM-Dimmung zur individuellen Lichtsteuerung und das damit verbundene stroboskopartige Flackern Stress auslöst ** und die Gesundheit beeinträchtigt. Obwohl die Flimmer-Frequenz meist außerhalb der bewussten Wahrnehmung liegt, können Kopfschmerzen, allgemeines Unwohlsein, Stoffwechsel-, Koordinations- und Schlafstörungen die Folge sein. 

Vermeintliche Einsparungen bei der Beleuchtung von Verwaltungs-, Verkaufs-, Lager- und Produktionsräumen werden so bei vordergründigen Preisentscheidungen sehr schnell zum teuren Vergnügen: Müde und kopfschmerzgeplagte Mitarbeiter schaden der Produktivität.

Wir arbeiten deshalb ausschließlich mit analoger Dimmung (Amplitudendimmung) und hochwertigen, technisch ausgereiften Vorschaltgeräten: Die Lichtstärke der LED wird so nicht durch pulsierende Stromunterbrechungen, sondern durch lineare Veränderung der Stromamplitude des Vorwärtsstroms erzielt. 

Damit schaffen unsere LED-Leuchtensysteme homogenes, flimmerfreies* Arbeitslicht über die gesamte Lebensdauer der Leuchtmittel und sorgen für das Wohlbefinden, die Effizienz und letztlich die Sicherheit ihrer Mitarbeiter.

 

* Restflimmern durch die Wechselstromfrequenz bei circa 2 %

** in einer Untersuchung der Universität Darmstadt wurde der Stroboskop-Effekt von PWM gedimmten Leuchten im Büroumfeld und seine negativen Auswirkungen auf Konzentration und Koordination nachgewiesen (Forschungsvereinigung Automobiltechnik e.V., FAT Schriftenreihe 270, S.18, Flimmereffekte von pulsweiten-modulierter Innenraumbeleuchtung, Forschungsstelle: Technische Universität Darmstadt, Fachgebiet Lichttechnik)

*** “LED macht Schule“ – Evaluierung der Umrüstung von Schulbeleuchtung auf LED im Rahmen der Leitmarktinitiative, Studie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), 2015, in Zusammenarbeit mit dem Institut für Ressourceneffizienz und Energiestrategien (IREES), Karlsruhe und der Technischen Universität Darmstadt, Fachgebiet Lichttechnik